Graues Nass zum Wochenstart in Sachsen-Anhalt

Von dpa
Das Licht der aufgehenden Sonne spiegelt sich im Gewässer der Talsperre Mandelholz.
Das Licht der aufgehenden Sonne spiegelt sich im Gewässer der Talsperre Mandelholz. Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Magdeburg - Dichte Wolken, Schauer und Gewitter machen den Wochenstart in Sachsen-Anhalt ungemütlich. Der Montagvormittag starte zunächst vor allem im Westen des Landes wolkig, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagmorgen mit. Im Tagesverlauf kommt aber die Sonne hinter den Wolken hervor und es bleibt bei Temperaturen bis zu 26 Grad überwiegend trocken. Am Nachmittag und Abend seien teils unwetterartige Gewitter jedoch nicht auszuschließen. 

Auch der Dienstag starte zunächst wolkig. Vor allem im Harz komme es den DWD-Meteorologen vereinzelt zu Regen. Ab Mittag verwandle sich der Regen dann in Schauer und unwetterartige Gewitter, die über Sachsen-Anhalt ziehen. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 24 Grad, im Harz bei bis zu 20 Grad. Im Süden Sachsen-Anhalts kommt es dann auch am Mittwoch zu dichten Wolken und gebietsweisem Regen. Die Temperaturen liegen bei bis zu 24 Grad. Am Nachmittag und Abend treten einzeln Schauer und kräftige Gewitter auf.