Magdeburg l Eigentlich sollte Marc Terenzi in diesen Tagen mit der Menstrip Show "SIXX PAXX" auf der Bühne stehen, doch der Sänger lag bis Freitag mit einer Viruserkrankung im Universitätsklinikum Magdeburg. "They are the nicest staff ever", sagte der Sänger gegenüber der Volksstimme und lobte das Personal der Uniklinik in den höchsten Tönen. Terenzi erklärte, dass er seit seiner Entlassung daheim in Groitzsch (Sachsen) ist und sich von einem Arzt der Familie und seiner Freundin Anja gesund pflegen lässt.

Bei Instagram postete der Dschungelkönig am Freitag ein Video aus dem Magdeburger Krankenhaus, ehe er entlassen wurde, und ließ seine Fans wissen: "Ich bin immer noch hier im Krankenhaus in Magdeburg, ich bin immer noch krank, schwer krank."

Mehrere Zwangspausen

Gegenüber der Volksstimme sagte der Sänger am Sonnabend: "I could not even walk and have fever all the time." Demnach könne er kaum laufen und hätte ständig Fieber. Die Influenza vom Typ A hätte ihm bereits in der Vergangenheit des Öfteren Zwangspausen verschafft, diesmal erwischte es Terenzi jedoch anscheinend besonders heftig. "I have never been this sick in 20 years of touring", sagte der Sänger. So krank wie in diesen Tagen, sei er in 20 Jahren Tour-Leben noch nicht gewesen.

Gliechzeitig musste er eingestehen: "Guess it would have been better to get an (Impfung). Then, in this case, I would have definetly not been sick." Terenzi bereut also, sich nicht impfen gelassen zu haben.

Der Sänger versprach seinen Fans jedoch, so schnell wie möglich wieder bei der Tour dabei zu sein.