Frauentag

„Guck mal, die Püppi!“

Frauen, die einen schweren Truck fahren, sind noch recht selten. Die Wolmirstedterin Susen Schmidt arbeitet seit zwei Jahren in dem Beruf.

Von Von Bernd Kaufholz

Wahlitz l Tour 734. Der 480-PS-Diesel brummt über den Magdeburger Ring Richtung Harz. Hinter dem Steuer eine 36-Jährige. Der Tempomat des 40-Tonners ist auf kurz vor Blitzen eingestellt. Abstands- und Spurassistent geben mehr Sicherheit. Die Fahrt ist entspannt. „Eigentlich habe ich etwas anderes gelernt“, schmunzelt Susen Schmidt: „Textilverkäuferin. Aber die Kunden wurden immer nerviger. Da bin ich zum Paketdienst gewechselt. Aber auch da bin ich nicht richtig warm geworden.“
Die Wolmirstedterin hatte Glück, die Arbeitsagentur bot ihr an, den Lkw-Führerschein zu machen. Schnell fand sie eine Anstellung als Berufskraftfahrerin bei Bauservice und Logistik Wahlitz (Jerichower Land). Einer Firma, die als selbständiger Transportunternehmer unter anderem für den Logistiker Dachser fährt. Vor 20 Minuten hat sich die Frau mit dem auffälligen Nasenpiercing die Frachtpapiere bei der Dispo in Magdeburg-Rothensee abgeholt. Lieferziel: Fünf Firmen in Halberstadt. Und auch eine Rückfracht ist schon gesichert. „Es ist immer spannend, wohin die Fahrt geht“, sagt sie. „Wir erfahren die Ziele erst morgens.“