Studie

Guter Duft gegen Frust bei der Bahn

Eine Studie der Universität Magdeburg zeigt, dass eine Zugfahrt besser bewertet wird, wenn es gut riecht.

Von Kaya Krahn 08.03.2019, 23:01

Magdeburg l Eine Zugfahrt wird deutlich besser bewertet, wenn es gut riecht. Das zeigt eine neue Studie der Professoren Marko Sarstedt und Marcel Lichters von der Universität Magdeburg. Dass Düfte positiven Einfluss auf das Verhalten von Kunden nehmen, ist schon länger bekannt.

Das Neue an der Studie: Die Probanden nehmen den Duft nicht bewusst wahr und wurden erst nach der Studie aufgeklärt. „Wir wollten in kein Labor. Wir wollten einen Raum, in dem es noch viele andere Gerüche gibt, um zu sehen, wie der praktische Einfluss von Düften ist“, sagt Lichters. Das Resultat: Obwohl die Bahnfahrer den Duft nicht bewusst wahrnahmen, bewertete die Mehrheit den Service der Zugfahrt besser als Mitfahrer, die keiner Veränderung ausgesetzt waren.

Bahnunternehmen haben besonderes Interesse an solchen Studien. In anderen Branchen ist das sogenannte Geruchsdesign schon ein großes Thema. In der Autoindustrie wird bereits bei der Herstellung auf einen angenehmen Geruch geachtet.