Ehe für alle

Haseloff: Änderung des Grundgesetzes

Nach dem Bundestagsbeschluss zur Homo-Ehe geht die Diskussion in Sachsen-Anhalt weiter.

13.07.2017, 23:01

Magdeburg l Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hält in der Debatte um die Ehe für alle eine Änderung des Grundgesetzes für notwendig. „Insgesamt bedauere ich es sehr, dass das Thema im Bundestag so schnell abgehandelt wurde und für eine wirkliche Debatte keine ausreichende Zeit blieb“, sagte er der Volksstimme.

Haseloff betonte, dass „das Institut der Ehe für die Gesellschaft einen hohen Wert, der nicht ohne Grund in der Verfassung verankert ist“. Wenn die Gesellschaft darunter heute mehr verstehe als eine dauerhafte Verbindung von Mann und Frau, sollte das mit einer qualifizierten Mehrheit festgestellt werden, sagte er. „Ich halte eine Änderung des Grundgesetzes für notwendig und sehe einer Behandlung vor dem Bundesverfassungsgericht deshalb mit Interesse entgegen.“ Bayern prüft derzeit eine Verfassungsklage gegen die Homo-Ehe.