Braunlage l Im Maritim-Hotel im niedersächsischen Braunlage ist es am Donnerstagmorgen zu einem größeren Einsatz von Rettungsdiensten gekommen. Auslöser des so genannten Massenanfalls von Verletzten waren akute Magen-Darm-Beschwerden mehrerer Gäste, die wahrscheinlich von einer Virusinfektion – konkret dem Noro-Virus – ausgelöst wurden.

Nachdem sich am Morgen ein Hotelgast mit akuten Beschwerden gemeldet hatte, sei man in Absprache mit dem Rettungsdienst auf Nummer sicher gegangen, so Philipp Gagel, leitender Angestellter des Hotels. Insgesamt seien 30 Personen rettungsdienstlich betreut worden, hieß es seitens der Kreisverwaltung Goslar.

Drei der insgesamt 450 Hotelgäste wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Vermutlich sei die Infektion von einem Hotelgast eingeschleppt worden. Der Hotelbetrieb läuft nach Gagels Worten mittlerweile wieder normal.