Magdeburg l Die Open-Air-Saison kann beginnen! Da heißt es einfach Spaß haben und die Musik unter freiem Himmel genießen. Und besonders im Sommer gehört neben feiern und tanzen auch das Zelten zum Festivalerlebnis dazu.

Wir haben für euch einen Überblick über die wichtigsten Festivals (Indoor- und Open-Air-Events) zusammengestellt. Wir zeigen euch, wann ihr eure Favoriten live hören könnt und das am besten auf einem Festival. Darunter auch Magdeburger Bands wie In My Days, schaut selbst:

April

Jazz-Tage vom 20. bis 24. April in Ilmenau, VVK: ab 30 Euro. Web: www.jazzclub-ilmenau.de. Hier zeigen nationale und internationale Künstler wie Fun Horn, Joachim Kühn Trio „Beauty and Truth“, Parc X trio oder Helene Fleischer ihr Können.

Dead Popstars Festival vom 22. bis 23. April in Hannover, VVK: Der Eintritt wird gewürfelt, max. 8 Euro. Web: www.facebook.com/AprilCoverFestival. Eine Hommage an fast vergessene Bands, die nicht mehr unter uns weilen. Bisher bestätigt sind die Musiker von 17seconds.

Hörsaalgeflüster – Festival am 22. April an der Uni Leipzig (Audimax), VVK: ab 7 Euro,Web: www.hoersaalgefluester.de. Zum dritten Mal gibt‘s im größten Hörsaal Leipzigs Musik auf die Ohren. Mit dabei sind Joco, Kat Frankie, Fuck Art, let‘s Dance! und Love, the Twains.

Mai

Rock am Kuhteich vom 5. bis 7. Mai im Freibad Borna (bei Leipzig), VVK: Tagesticket ab 12 Euro. Web: www.rock-am-kuhteich.de/2016. Erstmals an drei Tagen spielen hier Knochenfabrik, Bastards, Hasenscheisse, Ein gutes Pferd, Undenkbar, Zaunpfahl u.v.m.

Spreewaldrockfestival vom 12. bis 15. Mai in Drachhausen, VVK: ab 40 Euro zzgl. Versand. Web: www.spreewald-rock-festival.de. Ob Deutschrock, Oi! oder Punk, sind hier Krawallbrüder, Haudegen, Saitenfeuer, Fahrenheit, Ohrenfeindt, Nullpunkt, Drachencombo sowie Bierpatrioten und Unantastbar am Start.

Sputnik Spring Break vom 13. bis 16. Mai auf der Halbinsel Pouch bei Leipzig, VVK: 115 Euro. Web: www.sputnik.de/springbreak. Als Fortsetzung der Sputnik Turntable Days stehen dieses Jahr Bosse, K.I.Z., Lexy & K-Paul, Jennifer Rostock, Sascha Braemer, Alligatoah, Genetikk, Frittenbude, Ostblockschlampen, Alle Farben, Gestört aber geil, Boris Dlugosch, Moonbootica sowie zahlreiche weitere Bands und DJs auf der Bühne.

Junimond Club Convention am 21. Mai in Magdeburg, VVK: 11,50 Euro. Web: www.junimond.net. In diesem Jahr feiert Junimond 15. Geburtstag auf dem Messegelände und im Alten Theater Magdeburg. Mit vielen DJs aus Magdeburg und Umgebung habt ihr von Electro, Dance, House, Hip-Hop, R´n´B, Black, Rock Alternative, Hardtekk, 90er, Charts oder Techno sicherlich für jeden was Passendes dabei.

Immergut Festival, 27. bis 28. Mai in Neustrelitz, VVK: 68 Euro Web: www.immergutrocken.de. Mit Tocotronic, Jochen Distelmeyer, Get Well Soon, Maximo Park, Peter Licht.

Juni

Rock im Park vom 3. bis 5. Juni in Nürnberg (Zeppelinfeld), VVK: 195 Euro zzgl. Gebühren für das Dreitagesticket. Web: www.rock-im-park.com. Das Parallelfestival zu Rock am Ring bietet neben 257er, The 1975, Frittenbude, Johnossi, Lexy & K-Paul, Major Lazer, SDP, Red Hot Chili Peppers, Panic! auch At the Disco, We are Scientists. Tenacious D. und The Bosshoss.

White Horse Festival am 4. Juni in Bad Harzburg, VVK: ab 14,90 Euro. Web: www.white-horse-festival.de. Erstmals können Musikfreunde auf der Pferderennbahn in Bad Harzburg zu Pretty Pink, Marcapasos & Janosh, Zwette, Sunset Project, Der HouseKaspeR, Besoffen aber nicht steif, David Puentez tanzen und feiern.

Torstraßenfestival vom 4. bis 5. Juni in Berlin-Mitte, VVK: ab 16 Euro. Web: www.torstrassenfestival.de. The Paradise Bangkok Molam International Band, Darkstar, Bannerman u.v.m. stehen bei diesem kleinen Musikfestival auf der Bühne.

Campusfest vom 8. und 9. Juni in Leipzig, VVK: ab 9 Euro. Web: www.campusfest-leipzig.de. Zum 18. Mal gibt es das Fest am Campus Jahnallee. Umrandet von einem kulturellen, sportlichen und politischen Programm spielen hier u.a. Captain Capa, Turbostaat, Kytes, Exchampion u.v.m.

Zurück zu den Wurzeln vom 9. bis 12. Juni im Secret Forrest bei Tessin, VVK: 85 Euro inkl. 10 Euro Verpflegungsgutschein. Web: www.wurzelfestival.de. Neben Musik gibt es hier auch Workshops, Yoga, Massagen, Vortragsspaziergänge.

Metal Frenzy Open Air vom 16. bis 18. Juni in Gardelegen, VVK: ab 34 Euro für ein Tagesticket. Web: www.metal-frenzy.de. Es spielen Musiker wie Napalm Death, Overkill, Sodom und Dark Tranquillity u.v.m.

Kosmonaut Festival vom 24. bis 25. Juni am Stausee Rabenstein, Chemnitz, VVK: ab 49,50 Euro gibt’s das Tagesticket. Web: www.kosmonaut-festival.de. Headliner sind diesmal Casper, Alligatoah, BOY, Prinz Pi, Wanda, Feine Sahne Fischfilet, Olli Schulz & Band oder Frittenbude.

This is Ska vom 24. bis 25. Juni auf der Wasserburg Roßlau, VVK: 37,50 Euro zzgl. VVK-Gebühren. Web: www.this-is-ska.de. Das Beste von Ska und Reggae mit Skaos, Jokerface, Bad Manners, Dennis Alcapone with Rude Rich and the high Notes, Derrick Morgan und Die Tornados.

Love-Music-Festival vom 24. bis 26. Juni im Elbauenpark Magdeburg, VVK: Tagesticket ab 29 Euro. Web: www.lovemusicfestival.de. Über 70 Acts auf vier Bühnen mit dabei u. a. Judge, Ostblockschlampen, Topic, Gestört aber Geil und Lexer sowie viele weitere auf dem ehemaligen Bugagelände.

22. New Orleans Jazz Festival am 25. Juni im Herrenkrugpark Magdeburg (ohne Eintritt). Ob Jazz, Blues oder Soul? Mit dabei sind wieder alte Bekannte bei Jazz-Rhythmen, aber auch neue Überraschungen.

Live & Laut am 25. Juni in Leipzig, VVK: 20 Euro zzgl. VVK-Gebühr. Web: www.taeubchenthal.com/veranstaltungen/livelaut. Neben Bands und Musikern gibt es hier Street Food, Wortakrobaten und vieles mehr.