Magdeburg/Halle (vs) l Ein 28-Jähriger hat am Mittwoch im Burgenlandkreis während einer Flucht mehrfach mit einer Waffe auf Polizeiautos geschossen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, wollten die Beamten am Mittwochabend zwischen Freyburg und Naumburg-Henne den Suzuki des Mannes aus Thüringen kontrollieren als dieser plötzlich auf die Polizeiautos schoss und mit seinem Wagen in Richtung Saalekreis flüchtete.

Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Laut Polizei schoss der Mann auch während der Fahrt mehrfach in Richtung der Einsatzfahrzeuge. Die Polizei erwiderte das Feuer. Auf der B100 in Richtung Landsberg verunfallte er mit seinem Wagen, setzte die Flucht dann aber zu Fuß fort. Auf einem Feld konnte der Flüchtige gestoppt werden.

Bei der Kontrolle seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass gegen den 28-jährigen Thüringer mehrere Haftbefehle unter anderem wegen Betrugs vorlagen. Zudem waren die Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs gestohlen. Die Polizei stellte das Auto, eine Schreckschusswaffe und ein Messer sicher. Der Mann sitzt vorerst in Haft.