KriminalitätEine Stadt im Vorharz sucht einen Mörder - Hunderte Wegeleber Männer beim Speicheltest

Mit einem Massen-Gentest bei 900 Männern will die Polizei den Mord an einer 77-Jährigen aufklären. Am Sonnabend kamen die meisten der an diesem Tag eingeladenen 221 Männer. Weitere Tests folgen.

Von Matthias Fricke Aktualisiert: 12.06.2022, 16:57
Polizeimeister  Jürgen Treiber nimmt hier  einem Wegeleber, wegen dessen starker Gehbehinderung, schon  am Eingang eine  Probe ab. Für  alle anderen standen vier Test-Kabinen im Obergeschoss  zur Verfügung.Matthias Fricke
Polizeimeister Jürgen Treiber nimmt hier einem Wegeleber, wegen dessen starker Gehbehinderung, schon am Eingang eine Probe ab. Für alle anderen standen vier Test-Kabinen im Obergeschoss zur Verfügung.Matthias Fricke Foto: M. Fricke

Wegeleben - In Wegeleben (2500 Einwohner mit Ortsteilen) gibt es seit Tagen fast nur noch ein Thema: Der Mord an Christa S. Die alleinstehende 77-Jährige war am 22. April 2012 in ihrer Parterrewohnung ermordet aufgefunden worden. Der Fall ist ein sogenannter Cold Case (kalter Fall).

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.