Landtagswahl Sachsen-Anhalt

Laschet und Merz für CDU im Wahlkampf - auch Söder eingeladen

Von Steffen Honig
Sven Schulze
Sven Schulze Foto: dpa

Magdeburg

Sowohl CDU- Kanzlerkandidat Armin Laschet als auch Friedrich Merz haben ihre Zusage gegeben, die CDU Sachsen-Anhalt im Wahlkampf zur Landtagswahl untrestützen. Dies erklärte Landeschef Sven Schulze auf Volksstimme-Nachfrage. Anfragen werde er auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), so Schulze: „Wir wollen die gesamte Breite unserer Mitglieder- und Anhängerschäft erreichen.“

Nach der Entscheidung über die Unions-Kanzlerkandidatur habe es in der CDU eine „gewisse Enttäuschung“ gegeben, konstatierte der Landes-Chef: „Unser Ziel bleibt es, dass ohne die CDU in Sachsen-Anhalt keine Regierung gebildet werden kann und wir uns in der Staatskanzlei behaupten.“ Die Landes-Partei müsse sich auf Sachsen-Anhalt konzentrieren und nicht auf Berlin, München oder Umfragen.

Großveranstaltungen im Wahlkampf wird es wegen der angespannten Pandemie-Lage nicht geben. Schulze hofft aber noch auf Publikumsveranstaltungen Ende Mai/Anfang Juni. Schulze: „Ein typischer Straßenwahlkampf wird diesmal nur sehr eingeschränkt möglich sein.“