Leibniz-Institut sagt Vortrag wegen Coronavirus ab

Magdeburg (dpa/sa) - Das Leibniz-Institut für Neurobiologie in Magdeburg hat einen geplanten öffentlichen Vortrag wegen der steigenden Anzahl der Covid-19-Infektionsfälle in Deutschland vorsorglich abgesagt. Das teilte eine Sprecherin des Instituts am Sonntag mit. Die Absage diene dem Schutz der Mitarbeiter und Gäste der Einrichtung.

Der Vortrag des Hirnforschers Onur Güntürkün (Bochum) war unter dem Motto "Nicht vergessen - Wie Vergessen zu einem neuen Lernprozess führt" für Montagabend in dem Institut in Magdeburg geplant. In Sachsen-Anhalt gibt es nach Angaben des zuständigen Landesamtes für Verbraucherschutz keine bestätigten Covid-?19-Infektionsfälle. Nach Angaben des Institut soll der Vortrag möglicherweise nachgeholt werden.

Informationen des Sozialministeriums und des Landesamtes für Verbraucherschutz zum Coronavirus

Geplanter Vortrag