Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt zum Astrotag 2019

Astronomisches Zentrum Magdeburg/Grundschule Kannenstieg - Vortrag, Beaobachtungsabend, Sternführung

Planetarium Burg - Veranstaltungen im Planetarium, Beobachtungsabend

Astroclub Fläming e.V. - Beobachtungsabend/Sternführung

Sternfreunde Aschersleben - Beobachtungsabend

Sternwarte Quedlinburg - Handhabung von Teleskopen, Sonnen- und Sternhimmelbeobachtung, Astrofotografie

Astronomische Gesellschaft

Magdeburg e.V. - 17. Sternfreundetreffen mit diversen Veranstaltungen am Wochenende

Kirche Steuden - Beobachtungsabend, Vortag

Astronomische Station Johannes Kepler Kanena e.V. - Beobachtungsabend

Sternenfreunde Planetarium Merseburg - Vortrag, Beobachtungsabend, Sternführung

Harzplanetarium Wernigerode - Vortrag, Fotoaktion

Sternwarte Sankt Andreasberg - Vortragsreihe, Teleskopwerkstatt, Beobachtungsabend, Präsentation von Astrofotos

Magdeburg l Eine wolkenfreie Nacht und frühe Dunkelheit; das erhoffen sich die (Hobby-)Astronomen Sachsen-Anhalts an diesem Abend. Denn am Samstag findet der alljährliche Astronomietag statt, bei dem über 10 Planetarien und Sternwarten in der Region ihre Türen öffnen.

Es werden viele Veranstaltungen angeboten, von Vorträgen über eine Foto-Aktion (Wernigerode) und Sternführungen ist alles dabei. Motto: „Möge die Nacht mit uns sein“. In Quedlinburg können Interessenten etwa lernen, wie man mit einem Teleskop umgeht, und in Aschersleben gibt es einen Familiennachmittag über die Sterne am Nachthimmel und die Raumstation ISS. Ein besonders großes Programm bietet das Planetarium Wolfsburg mit Videos, Musik und Hörspielen.

Ein Thema steht dieses Jahr besonders im Fokus: Lichtverschmutzung. Darunter versteht man die dauerhafte Abwesenheit von vollkommender Dunkelheit durch künstliches Licht. Unter anderem deswegen veranstaltet die Naturschutzorganisation WWF am Samstagabend die „Earth hour“. Institutionen, Städte und Privatpersonen sind dazu aufgerufen, von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht auszuschalten. Die Stadt Magdeburg lässt in dieser Stunde den Dom, die Johanniskirche, das Theater, das Kulturhistorische Museum und Museum für Naturkunde dunkel.

Seit 2003 wird der Astronomietag in Deutschland ausgerichtet. Mittlerweile beteiligen sich auch Österreich und die Schweiz. Träger ist die Vereinigung der Sternfreunde e. V.