Theeßen (wo) l Der Abschnitt zwischen Ziesar und Theeßen auf der A2 in Richtung Hannover war am Mittwochmorgen nach einem Lkw-Unfall gesperrt. Auf der Autobahn bildete sich ein Stau von zehn Kilometern Länge. Auf der Umleitungsstrecke staute es sich in der Folge ebenfalls. In der Nacht waren zwei Lkw kollidiert.

Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei hatte ein 59-jähriger Fahrer aus Polen aufgrund eines technischen Defekts seinen Lkw mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Standstreifen abgestellt. Ein nachfolgender 37- jähriger polnischer Sattelzugfahrer erkannte die Verkehrssituation zu spät und erfasste mit seinem Fahrzeug den Anhänger, der noch ein wenig in den rechten Fahrstreifen hineinragte. Der Sattelzug schob den mit Fenstern vollbeladenen Anhänger quer über die Fahrbahn bis dieser auf die Seite kippte. Der zweite Lkw blieb im Bereich der Mittelleitplanke stehen.