Die bundesweit erste schwarz-rot-grüne Landesregierung kann jetzt loslegen. Aber: Die Kenia-Koalition steht noch auf wackeligen Füßen. Ein Indiz dafür ist, dass Reiner Haseloff erst im zweiten Anlauf zum Ministerpräsidenten gewählt wurde. Der Rumpelstart nach Kenia hat dem Regierungschef schmerzhafte Blessuren eingebracht.

Sachsen-Anhalt wird zum Polit-Experimentierlabor. Wieder einmal. Die ungleichen Partner müssen sich annähern, Vertrauen aufbauen. Das geht nicht von heute auf morgen. Der gemeinsame Weg dürfte zunächst recht holprig werden. Dennoch: Die Koalitionsverhandlungen haben gezeigt, dass die Dreier-Konstellation funktionieren kann. Schwarz-Rot-Grün wird ein spannendes Projekt mit hohem Kribbelfaktor.

Haseloff fällt in dem Bündnis, in dem es immer mal wieder auch krachen wird, eine zentrale Rolle zu. Zu seinen Fähigkeiten gehört vor allem das Moderieren. Seine auf Ausgleich bedachte Art wird wichtig sein, um die Koalition zusammenzuhalten.