Magdeburg l Die Zahl der täglich gemeldeten neuen Coronavirus-Infektionen ist in Sachsen-Anhalt am Donnerstag auf 326 gestiegen. Derzeit sind 101 Intensiv- und Beatmungsbetten mit einem COVID-19-Patienten belegt. 54 dieser Patienten werden beatmet.

In der Landeshauptstadt Magdeburg wurden insgesamt 30 (7-Tage-Inzidenz: 56,83) neue Fälle erfasst. Aus dem Salzlandkreis wurden 37 (7-Tage-Inzidenz: 152,81) neue Fälle gemeldet. Der Altmarkkreis Salzwedel vermeldet 10 (7-Tage-Inzidenz: 44,49) Neuinfektionen. Im Jerichower Land wurden 13 (7-Tage-Inzidenz: 90,41) Fälle gemeldet und im Landkreis Harz 27 (7-Tage-Inzidenz: 65,63) neue Infektionen. In der Börde sind 31 (7-Tage-Inzidenz: 79,57) Fälle dazu gekommen. Im Landkreis Stendal kamen 5 (7-Tage-Inzidenz: 30,58) neue Fälle dazu. Die restlichen Fälle wurden im Süden Sachsen-Anhalts registriert. Die 7-Tage-Inzidenz des Landes liegt bei 90,26.

Es sind 33 Sterbefälle ((LK Altmarkkreis Salzwedel (1), LK Anhalt-Bitterfeld (4), LK Bördekreis (2), LK Burgenlandkreis (8), LK Harz (6), LK Mansfeld Südharz (3), LK Saalekreis (1), LK Salzlandkreis (4), SK Dessau-Roßlau (3), SK Halle (1)).

Die aktuelle Fallzahl in Sachsen-Anhalt liegt bei 57.938, teilte das Sozialministerium am Donnerstag mit.