Magdeburg (dpa) l Sachsen-Anhalt will neben Schulen und Kitas auch andere Bildungsangebote offen halten. Bibliotheken und Archive sollten geöffnet bleiben, ebenso Volkshochschulen, sagte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) am Donnerstag nach einer Kabinettssitzung in Magdeburg. Auch Tierparks, Zoos und Botanische Gärten sollten im November weiter besucht werden können.

Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit und Seniorenbegegnungsstätten sollten ebenfalls geöffnet bleiben, da habe man aus dem Frühjahr gelernt. Sachsen-Anhalt wolle auch alle Dienstleistungsbetriebe der Körperpflege weiterarbeiten lassen, sagte Grimm-Benne. Dazu gehörten Kosmetiker ebenso wie Sonnenbanken und Fußpflege. Geschlossen würden aber Theater, Museen, Konzerthäuser, Gedenkstätten, Freizeitparks und Kinos.

Die Regelungen sollen in eine zweite Änderung der aktuellen achten Corona-Eindämmungsverordnung einfließen, die am Montag in Kraft treten soll. Grundlage ist die Einigung von Bund und Ländern auf umfangreiche Maßnahmen, um die massiv steigende Zahl der Neuinfektionen zu verringern.