Staßfurt/Magdeburg (md) l In Staßfurt wurde am Donnerstagvormittag ein 30-Jähriger Mann festgenommen. Der Magdeburger war im Begriff, gerade einen Kreditkartenbtrug zu begehen.

Der Täter hatte bereits im Januar diesen Jahres bei einer Magdeburger Bank einen gewerblichen Kredit in Höhe von 80.000 Euro erschlichen. Um an das Geld zu gelangen, gab er eine falsche Identität an und fälschte Dokumente. In Staßfurt wollte er mit der gleichen Masche durchkommen, doch die Beamten kamen ihm zuvor.

Der Mann konnte dazu gebracht werden, zu einem Termin bei der Bank er erscheinen. Dort klickten die Handschellen. Bei Durchsuchungen wurden schließlich Beweise gefunden. Wegen fehlender Haftgründe wurde der 30-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen und wird sich demnächst vor einem Richter verantworten müssen.