Sangerhausen (jl) l Aufgrund einer Anordnung der Bundesanwaltschaft sind am Dienstagmorgen mehrere Objekte in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Thüringen durchsucht worden. Wegen des Verdachts der Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung wurden im Zuge der Razzia in Sachsen-Anhalt acht Wohnungen und Häuser kontrolliert.

Wie das Landeskriminalamt bestätigt, waren rund 60 Beamte in Sachsen-Anhalt im Einsatz und durchsuchten unter anderem ein Objekt in Sangerhausen, wo das Elternhaus einer 19-jährigen deutschen IS-Anhängerin steht, die vor vier Jahren nach Syrien geflohen war. Die damals 15-Jährige Leonora ist 2015 dem deutschen Dschihadisten Martin Lemke gefolgt, hat ihn dort laut Medienberichten geheiratet und zwei Kinder bekommen.