Magdeburg l Am Donnerstag wurde das Urteil gegen den sogenannten "Paten" aus Magdeburg Abd M. verkündet. Die Staatsanwaltschaft forderte mehr als 11 Jahre. Die Verteidiger einen Freispruch. Letztendlich wurde er zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren und zehn Monaten verurteilt.

Außerdem muss sich der Angeklagte in eine Entziehungsanstalt, wegen seines Drogenkonsums, begeben. Es wurden außerdem 44.000 Euro, ein BMW und sämtliche Waffen eingezogen.

Der 36-Jährige wurde wegen bewaffneten Drogenhandel verurteilt.

Mehr zu den Hintergründen lesen Sie in der Printausgabe der Volksstimme am Freitag und in unserem E-Paper.