SC Magdeburg unterliegt beim TBV Lemgo 27:32

Von dpa
Ein Handballer hält den Spielball in den Händen.
Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. Robert Michael/dpa/Symbolbild

Lemgo - Der SC Magdeburg hat das letzte Saisonspiel der Handball-Bundesliga verloren. Bei Pokalsieger TBV Lemgo hieß es am Sonntag 27:32 (14:17). Bester Werfer beim SCM war Omar Magnusson mit zwölf Treffern, für Lemgo war Bjarki Mar Elisson mit 15 Toren am erfolgreichsten.

Beide Teams agierten auf Augenhöhe, das Spiel war ausgeglichen (3:3/6.). Magdeburger Konzentrationsschwächen nutzte Lemgo zur Führung, doch der SCM blieb dran (5:7/11.). Magdeburgs Magnus Gullerud sah nach einer schlecht getimten Abwehraktion Rot (21.) und der TBV führte erstmals mit vier Treffern (10:14/23.). Bis zur Pause konnte der SCM nur minimal verkürzen.

Nach der Pause erhöhte Lemgo auf sechs Tore Vorsprung (16:22/36.), beim SCM gab es ohne Spielmacher Marko Bezjak (Fußverletzung) zu viele Fehler im Angriff. Magdeburg verkürzte auf zwei Tore, doch Lemgo konterte sofort und blieb fünf Tore in Front (21:26/43.). Weil der SCM weiter seine Chancen liegenließ, war die Partie schließlich entschieden (25:31/55.).