Marienborn (rk) l Drei unbekannte Täter haben am frühen Donnerstagmorgen in Marienborn die Mitarbeiterin einer Tankstelle mit einer Pistole bedroht und mit einem Messer am Arm verletzt.

Die drei Täter begaben sich gegen 5 Uhr in den Kassenbereich und versuchten dort die Kassen aufzubrechen. Als die 58-jährige Angestellte (58) hinzukam, wurde sie mit einem Messer am rechten Unterarm verletzt. Einer der Täter drohte ihr daraufhin durch das Zeigen einer Pistole und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Während die Täter noch weitere Behältnisse durchsuchten, erschien ein Kunde im Verkaufsraum. Die Täter flüchteten.

Der Kunde informierte die Polizei und den Rettungsdienst. Die Angestellte wurde zur ambulanten Behandlung der Schnittverletzung ins Klinikum Helmstedt gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen sprachen die Täter kein Deutsch. Sie waren zwischen 1,70 und 1,80 m groß und schwarz bekleidet. Alle drei Täter trugen schwarze Wollmützen, zwei von ihnen einen dunklen Kurzmantel. Insgesamt erbeuteten die Unbekannten rund 1000 Euro.