Coronavirus

Tattoo-, Kosmetik- und Nagelstudios öffnen

Ab dem 8.März dürfen etliche Branchen ihre Läden in Sachsen-Anhalt wieder öffnen. Doch es gibt bestimmte Voraussetzungen.

Magdeburg l  In Sachsen-Anhalt sind ab dem 8. März weitere Lockerungen der Corona-Regeln möglich. Kosmetiksalons, Nagelstudios oder Tattoo-Länden dürfen wieder öffnen.

Zudem können ab nächstem Montag Einzelhändler branchenunabhängig nach vorheriger Terminvereinbarung für kleinere Gruppen ihre Läden öffnen. „Das ist ein großer Erfolg", sagte Wirtschaftsminister  Armin Willingmann (SPD) am Donnerstag. Voraussetzung ist ein Inzidenzwert zwischen 50 und 100.

Zwei Wochen später, also ab dem 22. März, kann die Außengastronomie öffnen. Erforderlich sind dann eine Terminbuchung sowie ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest. Diese Tests entfallen, wenn die Inzidenz unter einem 50er-Wert liegt.

Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 können in Sachsen-Anhalt ab  dem 8. März Museen, Galerien, Zoos und botanische Gärten öffnen (mit Terminbuchung und Dokumentation).

Zudem sollen ab nächstem Montag wieder private Zusammenkünfte des eigenen  Haushalts mit einem weiteren Haushalt möglich sein sollen – voraussichtlich beschränkt auf fünf Personen. Kinder bis 14 Jahre  werden nicht mitgezählt.

Derzeit sind solche Treffen nur im Kreis des eigenen Hausstands mit einer weiteren Person erlaubt.