Halle (tn) l Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagmorgen auf der Autobahn 38 im Saalekreis erreignet. Nach ersten Informationen der Polizei ereignete sich das Unglück gegen 3.35 Uhr zwischen der Anschlussstelle Schafstädt und dem Kreuz Halle-Süd.

Bei dem Unfall soll ein Transporter mit hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren sein. Dabei erlitt der Fahrer so schwere Verletzungen, dass er diesen noch an der Unfallstelle erlag. Laut Polizei sei die Richtungsfahrbahn nach Leipzig aktuell vollgesperrt.

Laut Verkehrswarndienst wird Autofahrern empfohlen Richtung Halle über Schafstädt, Groß Gräfendorf, Schotterey und Bad Lauhstädt zu fahren. Wie lange die Unfallstelle noch gesperrt bleibt, ist noch nicht bekannt.