EIL

wetter

Wetter Sachsen-Anhalt: Schnee an Heiligabend möglich - Glättegefahr an Weihnachten

Nässe, Kälte und stürmischer Wind: An den Weihnachtstagen wird das Wetter in Sachsen-Anhalt ungemütlich. Doch laut Deutschem Wetterdienst könnte es in Sachsen-Anhalt am Nachmittag auch ein wenig Schnee geben.

Aktualisiert: 25.12.2021, 10:32
In Sachsen-Anhalt ist am Nachmittag des Heiligabend Schneefall möglich.
In Sachsen-Anhalt ist am Nachmittag des Heiligabend Schneefall möglich. Foto: dpa/ZB/Symbol/Matthias Bein

Magdeburg/Halle (Saale)/dpa - An Heiligabend können sich die Menschen in Sachsen-Anhalt auf etwas Schnee freuen. Während der Freitagvormittag voraussichtlich noch bedeckt mit gefrierendem Regen startet, geht dieser zum Nachmittag hin voraussichtlich in Schnee über, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Den ganzen Tag über bestehe Glättegefahr. Die Höchstwerte liegen zwischen fünf und neun Grad. Bei zwei bis fünf Grad in den höheren Lagen sei im Oberharz und auf dem Brocken mit stürmischem Wind bis hin zu orkanartigen Böen zu rechnen.

Die Nacht zum Samstag bleibe bei Tiefstwerten zwischen minus zwei und minus zehn Grad bedeckt. Nach DWD-Angaben ist vor allem im Süden des Landes mit Schnee zu rechnen. Weiterhin gelte die Gefahr vor glatten Straßen. Für Samstag und Sonntag werden viel Sonne und Temperauren zwischen minus fünf und null Grad vorhergesagt.

Erst in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag werde es frostiger. Samstagmorgen deute es sich an, dass es im Harz vorübergehend etwas schneien wird. "Das wird aber wenig, nur so gekrümelt sein", sagte der Meteorologe.

So seien etwa ein bis drei Zentimeter Neuschnee drin, auf dem Brocken fünf bis sechs Zentimeter. "Rodeln dürfte im Harz schwierig werden", sagte der Sprecher. Denn der Schneefall lasse am Samstag schnell bis zum Nachmittag nach. Dann sei bis Silvester momentan keine Schneedecke in Sicht.