Urbach (dpa) l Ein Jugendlicher, der in Sachsen-Anhalt als vermisst gemeldet wurde, landete mit einem Auto in einem Schlammrückhaltebecken. Der 16-Jährige habe zuvor am Sonntag in Urbach (Landkreis Nordhausen) zwei geparkte Fahrzeuge gerammt und sei von den Unfallorten geflüchtet, teilte die Polizei am Montag mit.

Wenig später sei das Auto dann in dem Rückhaltebecken entdeckt worden. Wie sich herausstellte, war der 16-Jährige betrunken unterwegs gewesen. Der verursachte Sachschaden wurde auf mindesten 16.000 Euro geschätzt.

Es müsse noch geprüft werden, ob durch den Unfall Gewässer verschmutzt worden sei. Den Angaben zufolge war der 16-Jährige in Sachsen-Anhalt als vermisst gemeldet worden.