Wernigerode l Für Mittwochnacht bis Donnerstagmittag können im Landkreis Harz in Lagen über 1000 Meter laut Deutschem Wetterdienst orkanartige Böen auftreten. Auf den Bergen wie dem Brocken sei zwischen ab 20 Uhr zunehmend mit schweren Sturmböen zu rechnen. Bis Donnerstag etwa 12 Uhr kündigt der Wetterdienst weiterhin einen starken Wind mit einzelnen steifen, in Schauer- bzw. Gewitternähe auch stürmischen Böen an.

Aufgrund der Sturmböen können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Laut Wetterdienst sei besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände zu achten und alle Fenster und Türen geschlossen zu halten. Menschen sollen insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen halten und den Aufenthalt im Freien vermeiden.