Halle (dpa) l Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ist ein Lastwagen auf der Autobahn 14 bei Halle in einer Baustelle gegen eine mobile Betonwand gefahren. Dabei wurde der Tank des Lastwagens beschädigt, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte. Kraftstoff und anderen Betriebsflüssigkeiten hätten sich am späten Montagnachmittag auf der Fahrbahn verteilt.

Weil die Autobahn an der Baustelle verengt ist und deswegen keine Rettungsgasse möglich war, musste der Abschnitt in Fahrtrichtung Magdeburg während der Aufräum- und Bergungsarbeiten bis Dienstagfrüh gesperrt werden. Die Ursache für den Unfall stand zunächst nicht fest. Die Polizei geht davon aus, dass der Lkw zu schnell war.

Der 30 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Er war laut Polizei mit einem Auflieger für Rennfahrzeuge unterwegs gewesen. Ob und wie viele Fahrzeuge der Mann geladen hatte, konnte der Sprecher nicht sagen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 310.000 Euro.