Magdeburg  l Die Bundeswehr hat dem Land Sachsen-Anhalt Hilfe bei der Bekämpfung der Borkenkäferplage angeboten. Das bestätigte  ein Regierungssprecher. Ministerpräsident Reiner Haseloff habe Innenminister Holger Stahlknecht (beide CDU) gebeten, Gespräche mit dem Bund aufzunehmen. Das Umweltministerium solle in die Konsultationen eingebunden werden.

Stahlknecht sagte, die Waldschäden hätten ein „katastrophenähnliches Ausmaß“ angenommen. Bundesweit seien bereits mehr als 100 Millionen Altbäume abgestorben. Stahlknecht begrüßt einen Einsatz der Bundeswehr, „um die Situation vor Ort zu entlasten“. Das vom Borkenkäfer befallene Holz müsse unverzüglich aus dem Wald geschafft werden: „Damit können wir die Waldbesitzer nicht alleine lassen.“ Die deutschen Waldbesitzer sprechen wegen der aktuellen Borkenkäferplage, vielen Sturmschäden und der lang anhaltenden Dürre von einer „Jahrhundertkatastrophe“ hierzulande und erwarten Milliardenkosten.