Wernigerode (muß) l Der Brocken im Harz war war am Sonntagvormittag bereits um 11 Uhr mit knapp 12 Grad Celsius einer der wärmsten Orte in ganz Deutschland. Und im Laufe des Tages soll die Temperatur auf Norddeutschlands höchsten Berg weiter ansteigen. Hinzu kommt Windstille, ein strahlend blauer Himmel und eine atemberaubende Sichtweite von fast 90 Kilometern. Hunderte Wanderer nutzten das Wetter zu einen Ausflug in den Harz.

Statt Glühwein gab es kaltes Bier und bei den meisten Brockenbesuchern stellte sich Frühlingsfeeling ein. Nur noch die verbliebenen Schneemassen von knapp 170 Zentimeter erinnern daran, dass der Harzgipfel eigentlich für extreme Witterungsbedingungen bekannt ist.