Der Tag Kompakt

Zugentgleisung und Totschlag

In der Börde entgleiste ein Zug nahe Dreileben und ein 53-jähriger Hotelier aus Osterwedding soll totgeprügelt worden sein.

Von Von Nico Esche

In der Nähe von Dreileben, im Landkreis Börde, ist am Freitagmittag ein Zug entgleist. Dabei konnte sich der Lokführer des verunglückten Zuges aus der umgekippten Bahn retten. Er verletzte sich bei dem Unfall, ob es weitere Verletzte gibt, ist bislang noch unklar.

Eine Frau wollte ihre Tochter im Harzklinikum Quedlinburg besuchen. Kurz zuvor ließ die Mutter sich auf Corona testen. Das Ergebnis war positiv - trotzdem suchte sie ihre Tochter auf. Nun hat das Harzklinikum in Quedlinburg Anzeige gegen die coronapositiv getestet Frau erstattet.

In Osterweddingen, im Landkreis Börde, wurde offenbar ein 58-jähriger Mann erschlagen, wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte. Das Opfer soll kurz zuvor in einer körperlichen Auseinandersetzung verstrickt worden sein, als er versuchte zwei junge Männer von einer Sachbeschädigung abzuhalten. 

Wie das Robert-Koch-Institut mitteilte, zählen aktuell mehr als 50 Städte und Kreise in Deutschland zu Corona-Risikogebieten. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff empfahl darauf dringend, diese Regionen zu meiden. Die Mobilität stelle seiner Aussage nach ein großes Risiko dar.