Magdeburg (dpa/sa) - Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans eine Strafe von 2000 Euro bezahlen. Diese Entscheidung des Sportgerichts teilte der Deutsche  Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mit. Grund waren Becherwürfe während der Partien gegen Erzgebirge Aue und Holstein Kiel.

Auch die Zweitligisten SV Darmstadt 98 (9000 Euro), Greuther Fürth (5400 Euro)und Jahn Regensburg (600 Euro) müssen für Verfehlungen ihrer Anhänger zahlen. Alle vier Clubs haben dem jeweiligen Urteil bereits zugestimmt.

Mitteilung des DFB

2. Bundesliga

Homepage 1. FC Magdeburg

Facebook 1. FC Magdeburg

Twitter 1. FC Magdeburg

Youtube 1. FC Magdeburg