Magdeburg (dpa) - Sportchef Otmar Schork vom Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg sieht die am 2. Januar startende Transferperiode kritisch. Im Gespräch der "Magdeburger Volksstimme" (Dienstag) sagte Schork, man habe nur eine sehr kurze Weihnachtspause. "Es gibt keine drei- bis vierwöchige Vorbereitung mit einem Trainingslager, mit Testspielen. Wir haben kaum Zeit, Neuzugänge zu integrieren. Ein neuer Spieler ist möglicherweise gerade angekommen, steht aber bereits wenige Tage später direkt auf dem Rasen", sagte der 63-Jährige.

Mögliche Neuzugänge sollen vor allem die Offensive des derzeitigen Tabellenletzten der 3. Liga verstärken. Dabei sei es egal, ob es junge oder erfahrene Spieler sind. "Wir brauchen die Überzeugung, dass der potenzielle Neuzugang uns auf jeden Fall weiterbringt", sagte Schork.

3. Liga

Homepage 1. FC Magdeburg

Facebook 1. FC Magdeburg

Twitter 1. FC Magdeburg

Youtube 1. FC Magdeburg