Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind binnen eines Tages 285 Neuinfektionen mit dem neuartigen Corona-Virus erfasst worden. Damit ist die Zahl von Montag- bis Dienstagnachmittag einer Mitteilung des Sozialministeriums zufolge weiter gestiegen. Am Dienstag voriger Woche hatte das Plus bei 174 gelegen; diesen Montag bei 222. Binnen sieben Tagen gab es 65,56 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 je 100 000 Einwohner. Die Zahl der Gestorbenen, bei denen das Virus festgestellt wurde lag bei 108. Im Vergleich zum Montag waren das zwei Tote mehr.

Das stärkste Infektionsgeschehen wurde mit 127,25 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in einer Woche im Landkreis Jerichower Land ermittelt, im Burgenlandkreis lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 109,03.

Landesweit sind damit bisher insgesamt 8673 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus erfasst worden. Aktuell gelten 3047 Menschen als infiziert. Derzeit sind laut Ministerium 52 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt; 26 Erkrankte würden künstlich beatmet.

Pressemitteilung des Sozialministeriums zu Corona-Infektionen