Falkenstein (dpa/sa) - Ein 69-Jähriger ist in Falkenstein (Landkreis Harz) mit einem E-Motorroller gestürzt und gestorben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei blockierte am Samstag vermutlich das Vorderrad des Gefährts beim Bremsen derart stark, dass sich der E-Roller überschlug und der 69-Jährige auf den Asphalt stürzte. Für den 69-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Nach Polizeiangaben soll der E-Roller bis zu 45 Kilometer pro Stunde schnell fahren können. Mit welcher Geschwindigkeit der Mann unterwegs war, war zunächst nicht bekannt.