Magdeburg (dpa/sa) - Atemschutzmasken sind laut Apothekenkammer wegen der Corona-Pandemie in den Apotheken des Landes ausverkauft. "Momentan sind auch für uns alle Lager leer. Wir können nichts beschaffen", teilte der Präsident der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt, Jens-Andreas Münch, am Freitag mit. Es gäbe nicht mal Masken, mit denen sich die Mitarbeitenden vor kranken Patienten schützen könnten.

Er betonte, dass das Robert Koch-Institut gesunden Menschen nicht empfiehlt, sich mit Atemschutzmasken auszustatten. Vielmehr sei es wichtig, Hygieneregeln zu befolgen und Abstand von anderen Menschen zu halten.

Mitteilungen des Sozialministeriums