Magdeburg (dpa/sa) - Ein 72 Jahre alter Fußgänger ist auf einer Kreuzung in Magdeburg von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, schwebe aber nach derzeitigen Erkenntnissen nicht in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Mittwochabend mit. Der Autofahrer sei am Nachmittag auf dem mittleren der drei Fahrstreifen auf der Hundisburger Straße unterwegs gewesen und habe nach rechts auf die Dannefelder Straße abbiegen wollen. Um auf den rechten Fahrstreifen wechseln zu können, habe er den Schulterblick angewandt. In diesem Moment sei der Fußgänger von links auf die Fahrbahn getreten, um diese zu überqueren - und sei von dem Auto erfasst worden.