Stößen (dpa/sa) - Ein Auto ist nach einem Unfall auf der Autobahn 9 bei Stößen (Burgenlandkreis) am Samstagmorgen in Flammen aufgegangen. Die A9 blieb in Fahrtrichtung Berlin für mehrere Stunden voll gesperrt, wie die Polizei Halle am Samstag mitteilte. Der 30-jährige Autofahrer sei kurzzeitig abgelenkt gewesen und aus diesem Grund auf den Anhänger eines vorausfahrenden Lastwagens aufgefahren. Kurz darauf habe es laut Polizei im Motorraum des Pkw angefangen zu brennen. Der Wagen musste laut Polizei gelöscht und abgeschleppt werden. Der Anhänger des Lastwagens sei ebenfalls beschädigt worden, dessen Fahrer sei allerdings unverletzt geblieben. Der Autofahrer wurde leicht verletzt.