Magdeburg (dpa/sa) - Ein drei Monate altes Mädchen ist in Magdeburg nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte, war im Hausflur des Gebäudes am Freitagabend ein Kinderwagen in Brand geraten. Dadurch wurden Tür und Türrahmen der Wohnung der 37 Jahre alten Mutter des Babys beschädigt. "Das Kind lag nicht in dem Kinderwagen. Es war in der Wohnung", sagte der Polizeisprecher. Um sicher zu gehen, dass dem Baby durch den Rauch des Feuers an der Wohnungstür nichts passiert sei, sei es zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Hausbewohner konnten den Brand des Kinderwagens und an der Tür den Angaben nach noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Die Polizei ermittle wegen des Verdachts der Brandstiftung.