Blankenburg (dpa) - Nach der schweren Explosion in Blankenburg im Harz hat Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) den Verletzten sein Beileid bekundet. "Meine Anteilnahme gilt den Opfern und deren Angehörigen", teilte Stahlknecht am Freitag mit. "Ich wünsche allen Verletzten eine schnelle Genesung." Der Minister dankte den mehr als 200 Einsatzkräften am Unglücksort "für ihr schnelles und besonnenes Handeln". Die Ursache der Explosion müsse noch ermittelt werden.