Magdeburg (dpa/sa) - Kurz vor der Oster-Reisezeit lenkt die Bundespolizei die Aufmerksamkeit von Reisenden auf das Thema Taschendiebstahl. Ein spezielles Team der Polizei wechselt dazu am Dienstag am Magdeburger Hauptbahnhof die Seiten und stellt die Tricks der Diebe nach. Viele Reisende machten es den Kriminellen zu leicht, indem sie nicht genau auf ihr Gepäck achteten, teilte die Bundespolizei mit. Mit einem raschen Griff kämen diese schnell an Geld oder andere Wertsachen. Zu den Ratschlägen der Bundespolizei gehört, Wertsachen nicht in Rucksäcken aufzubewahren, Handtaschen unter den Arm zu klemmen und misstrauisch zu sein, wenn man angerempelt wird. Vorsicht sei auch geboten, wenn jemand aufdringlich beim Einsteigen in Zug, Bus oder Straßenbahn helfen will.

Pressemitteilung