Berlin (dpa) - Ellen Tiedtke, Moderatorin der beliebten DDR-Kindersendung "Ellentie", ist im Rentenalter eine emsige Fernsehzuschauerin. "Ich gucke viel fern: Alle politischen Sendungen, auch Tennis - und Oper", berichtete sie kurz vor ihrem 90. Geburtstag der Nachrichtenagentur dpa. Selbst stand sie zum letzten Mal 1991 vor der Fernsehkamera - in jenem Jahr wurde die Sendung "Ellentie" mit dem Motto "Filme, Spaß und sonst noch was" abgeschafft. Noch heute erinnert sich Tiedtke gerne an die vielen Briefe, die sie von Kindern damals bekam - aufheben konnte sie aber nur Einige, wie sie sagt.