Magdeburg (dpa/sa) - In Magdeburg ist bei einem Brand in einem Lebensmittel-Discounter ein Sachschaden im Millionenbereich entstanden. Das Feuer ging in der Nacht zum Donnerstag von der Ladezone aus, es werde in Richtung Brandstiftung ermittelt, teilte die Polizei mit. Zeugen hätten kurz nach dem Brandausbruch zwei dunkel gekleidete Männer gesehen, die sich auffällig verhalten hätten und geflüchtet seien. Am Donnerstag waren Brandermittler und die Kriminaltechnik am Discounter aktiv. Die Löscharbeiten dauerten am Vormittag noch an. Ein Abschleppunternehmen setzte mehrere geparkte Autos am Brandort um, um weitere Schäden zu verhindern.

Pressemitteilung Polizeirevier Magdeburg