Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages um mehr als ein Dutzend gestiegen. Nachdem 15 neue Fälle gemeldet worden seien, liege die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie registrierten Infektionen jetzt bei 2173, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Magdeburg mit. Allein in der Stadt Magdeburg wurden sechs Neuinfektionen registriert, drei in Halle und jeweils eine in Dessau-Roßlau sowie dem Altmarkkreis Salzwedel und den Landkreisen Börde, Harz, Salzlandkreis und Wittenberg.

Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus seien bislang 65 Menschen gestorben, hieß es. 1993 positiv getestete Menschen seien Schätzungen zufolge inzwischen wieder genesen.