Magdeburg (dpa/sa) - Weil er kein Benzin mehr hatte, stellte ein Mann sein Auto auf der A2 an einer Baustelle ab und lief zu einer Tankstelle. Die Autobahnpolizei traf den 47-Jährigen am Sonntagmorgen, als dieser den Kraftstoff schon besorgt hatte, und begleitete ihn nahe Magdeburg von der Autobahn, wie es in einer Mitteilung hieß. Der Fahrer sei nervös und unkooperativ gewesen. Ein Drogentest habe gezeigt, dass er Amphetamine genommen hatte. Zudem konnte der 47-Jährige keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Gegen ihn werde wegen Fahrens ohne Führerschein unter Einfluss von Betäubungsmitteln sowie Drogenbesitzes ermittelt.