Halle (dpa) - Der Tatverdächtige im Fall der aus der Saale geretteten Sechsjährigen soll am Samstagmittag (13.00 Uhr) einem Haftrichter vorgeführt werden. Das sagte Staatsanwalt Klaus Wiechmann am Vormittag der Deutschen Presse-Agentur. Am Freitagmittag hatte die Polizei den Verdächtigen im Fall "Elsa" gestellt. Der aus Halle stammende Mann ist seitdem in Polizeigewahrsam. Zwei Jogger hatten das Mädchen am vorigen Sonntagmorgen in der Saale entdeckt. Zuvor waren Hilferufe zu hören gewesen.

Den Ermittlungen zufolge war der Verdächtige gesehen worden, wie er das Kind wohl überwiegend auf dem Arm durch Halles Innenstadt getragen hatte. Das Mädchen war bei den kühlen Temperaturen nur mit einem Schlafanzug bekleidet. Ob es sich möglicherweise um eine Entführung oder eine andere Straftat handelt, dazu äußerten sich die Ermittler zunächst nicht.