Wernigerode (dpa/sa) - Passend zur Sonderausstellung "Design - Bauhaus-Erbe der DDR" zeigt das Harzmuseum Wernigerode am Samstag (19.00 Uhr) einen Film über den Formgestalter Karl Clauss Dietel. 2016 drehte der Berliner Regisseur Gregor Hutz den Dokumentarfilm "Stop Styling" über den Produktdesigner, der 2014 den Bundesdesignpreis für sein Lebenswerk erhielt. Dietel gab Gegenständen wie Radios, Schreibmaschinen und Motorrädern ihre Form und gestaltete unter anderem das "Simson"-Kleinkraftrad, das heute noch beliebt ist. Er ist 84 Jahre alt.

In dem 45-minütigen Beitrag geht es um gestalterische Grundsätze, aber auch um die Beobachtung Dietels durch die Staatssicherheit. Teil des Themenabends zu Ehren Dietels ist auch eine Führung durch die Ausstellung, in der zwischen 1949 und 1990 entstandene Gebrauchsgegenstände gezeigt werden. Hauptsächlich sind das Möbel, Glas, Porzellan und Elektrogeräte. Sie wird bis 31. August präsentiert.

Informationen zum Themenabend über Karl Clauss Dietel