Halle (dpa/sa) - Eine junge Frau ist bei dem Versuch, eine der Hauptverkehrsadern in Halle zu Fuß zu überqueren, von einem Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt worden. Anscheinend habe die 28-Jährige am späten Samstagabend nicht auf den Verkehr auf der sogenannten Magistrale geachtet, teilte die Polizei am Sonntag mit. Noch während die Beamten im Einsatz waren, musste ein betrunkener Gaffer den Angaben zufolge mühevoll im Zaum gehalten werden. Der 49-Jährige soll versucht haben, Handyaufnahmen vom Unfall zu machen. Als ihm dies untersagt wurde, sei er aggressiv und ausfallend geworden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Ihm sei ein Platzverweis erteilt worden, hieß es.