Magdeburg (dpa/sa) - Die Gewerkschaft der Polizei ruft dazu auf, Polizeidienststellen nur in absoluten Notfällen aufzusuchen. "Die GdP bittet daher Betroffene, Anzeigen insbesondere online über das eRevier des Internet-Portals der Landespolizei aufzugeben", heißt es in einer Mitteilung. Hintergrund ist die Verbreitung des Coronavirus und der dadurch notwendige Schutz der Polizistinnen und Polizisten. GdP-Landeschef Uwe Bachmann betonte, dass sich Bürgerinnen und Bürger weiterhin auf die Polizei verlassen könnten. Er appellierte ausdrücklich, in akuten Notfällen die 110 zu wählen.

eRevier der Polizei Sachsen-Anhalt