Magdeburg (dpa/sa) - Die Sachsen-Anhalter müssen in den Sommerferien nach Einschätzung der Landesregierung auf weite Reisen verzichten. "Ich bin mir ganz sicher, dass Urlaubsreisen ins Ausland, davon gehe ich jedenfalls aus, in diesem Sommer nicht stattfinden", sagte Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne dem Radiosender MDR Sachsen-Anhalt. Ob und wo ein Urlaub in anderen Bundesländern möglich ist, müssten die Länder noch klären. "Da muss man erst mal gucken, welche Lage sich in der Gesamtheit unseres Landes ergibt", sagte die Sozialdemokratin.

Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte in derselben Sendung, dass die Länder derzeit auch darüber beraten, ob die Taktung der Sommerferien wie gehabt beibehalten werden kann. Laut Bildungsminister Marco Tullner (CDU) steht in Sachsen-Anhalt aber keine Verschiebung oder Verkürzung der Sommerferien an.

Grimm-Benne und Haseloff auf MDR Sachsen-Anhalt