Quedlinburg (dpa/sa) - Nach umfangreicher Restaurierung soll die Röver-Orgel in der Marktkirche St. Benedikti in Quedlinburg wieder ihre ganze Klangkraft zeigen können. Es handele sich um das größte erhaltene Instrument aus der Orgelbauwerkstatt Röver aus Hausneindorf (Landkreis Harz), teilte die Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg am Mittwoch mit. Die Orgel mit drei Manualen, 52 Registern und über 3000 Pfeifen sei 1888 erstmals geweiht worden. Sie solle nun nach rund 18-monatiger Restaurierung am Wochenende 13./14. Juni wieder zu hören sein. Es werde Kurzkonzerte, einen Online-Gottesdienst und Orgelandachten geben.

Den Angaben zufolge hatte sich die Kirchengemeinde Quedlinburg mehr als 30 Jahre engagiert, die Röver-Orgel wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Unterstützung kam von verschiedenen Stiftungen und Fonds. Zudem sei das Projekt mit dem Gesamtvolumen von 350 000 Euro in ein Programm zur Restaurierung historisch wertvoller Orgeln aufgenommen worden.